..

Trettin Orgonakkumulator

jetzt auch im Brockhaus

Anlässlich des heutigen Geburtstages meines Vaters Dr. med. vet. Hermann Trettin am 26.12. bin ich besonders stolz bekannt geben zu können, dass unsere Arbeit über den Orgonakkumulator jetzt auch in der renommierten Enzyklopädie Brockhaus im Sonderband Psychologie vertreten ist. In der Rubrik Wilhelm Reich gibt es als Beispiel für den Orgonakkumulator ein Foto mit Beate Freihold unter unserer großen Trauerweide. Das Foto entstammt einer Serie von etwa 100 Fotos, in der wir damals den Bau des Orgonakkumulators darstellten. Eines dieser Fotos wurde bereits schon für einen amerikanischen Fernsehfilm über Sexualität gezeigt. Ebenfalls der Spiegel zeigte dieses Foto in einer seiner Ausgaben von Spiegel online. In der Fotoauflistung werden wir, das OrgonInstitut, Haus Dr. Hermann Trettin mit Adresse genannt. Wir freuen uns dass wir in eine Enzyklopädie derartig großer Wissenschaftler miteingegangen sind, wie der Brockhaus sie präsentiert. Wir fühlen uns somit als Repräsentanten des Reichschen Orgonakkumulators in einer respektablen gesellschaftlichen Position dargestellt, die uns auch in diesem Bereich gebührt. Wir bedanken uns beim Brockhaus, der schon in einem anderen Fachbereich die Fotos von Beate Freihold ablichtete. In der Orgonomie gibt es nur 2 Personen, die den Namen Freihold als Familienname tatsächlich tragen. Das sind Beate und Konstanze Freihold von der Wilhelm Reich Gesellschaft Deutschland.

.

.

http://www.orgonakkumulator.de

.

.

_____________________________________________________________________________________

.

Joachim Trettin und Eva Reich lehrten in Berlin über den Orgonakkumulator. Dr. Eva Reich nutzte während ihrer Berlinaufenthalte den Orgonakkumulator des Herstellers Joachim Trettin.

.

_____________________________________________________________________________________

.

zurück zum OrgonInstitut

www.orgoninstitut.de

.

.